Befragung in der Erfurter Krämpfervorstadt

Studierende der Stadt- und Raumplanung befragen Einwohnerinnen und Einwohner: Im Rahmen des Moduls „Soziologie urbaner Lebensräume“ führen Studierende des 2. Mastersemesters des Studiengangs Stadt- und Raumplanung an der Fachhochschule Erfurt ab 15. Mai eine Befragung in der Erfurter Krämpfervorstadt durch.
Dabei geht es den 29 Studierenden um die Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner auf ihren Stadtteil sowie um dessen Bedeutung und Benutzung im Alltag. Die Befragung wird vom 15. bis 24. Mai 2017 durchgeführt.

Die stichprobenartig ausgewählten Haushalte in der Krämpfervorstadt werden von den Studierenden als geübte Benutzerinnen und Benutzer der Krämpfervorstadt betrachtet. Als solche haben sie, so vermuten die Studierenden, ein starkes Bewusstsein für die Qualitäten und Probleme ihres Stadtteils. Die Studierenden werden die Fragebögen persönlich und direkt an die Bewohnerinnen und Bewohner verteilen und später zu einem individuell vereinbarten Termin wieder abholen.

Die Befragung ist anonym und dient nur wissenschaftlichen Zwecken. Nach Abschluss der Befragung werden die zusammengefassten Ergebnisse öffentlich vorgestellt.