Bildband „Erfurt. Einst und jetzt“ in der Buchhandlung Peterknecht

erfurtfrüher

Am Dienstag, 4. April 2017, stellt der Erfurter Ulrich Seidel seinen neuesten Bildband „Erfurt. Einst und jetzt“ in der Buchhandlung Peterknecht vor.

Dienstag, 4. April 2017, 20:00 Uhr
Buchhandlung Peterknecht, Anger 28
Ulrich Seidel: Erfurt. Einst und jetzt“
Eintritt: 5 €

Erfurts mittelalterliche Altstadt begeistert Besucher und Einheimische immer wieder aufs Neue. Prächtige Gründerzeitviertel künden von Aufbruchstimmung und Bürgerstolz. Und doch hat sich das Antlitz der Stadt in den letzten 100 Jahren durch Kriegsfolgen, „sozialistischen Stadtumbau” und die rege Bautätigkeit nach der Wende gleich mehrmals drastisch gewandelt.
Der Erfurter Erfolgsautor Ulrich Seidel dokumentiert in 55 Bildpaaren, wie sich die Stadt verändert hat, wo sie ihre historische Bausubstanz prächtig herausgeputzt hat und wo zwischen Anger und Rotem Berg durch Neubauten und Umgestaltungen ganz neue Perspektiven entstanden sind.
In der direkten Gegenüberstellung historischer Aufnahmen aus dem wertvollen Fundus des Stadtarchivs Erfurt und aktueller Farbbilder aus gleicher Perspektive tritt der Wandel plastisch hervor. Die Bildpaare zeigen das quirlige Leben am Fischmarkt, am Domplatz und auf der Krämerbrücke, aber auch die Architektur und das Alltagsleben in den Wohnvierteln der Stadt.
Dieser Bildband lädt ein zum Erinnern und Vergleichen – ein Muss für alle Freunde Erfurts.
Ulrich Seidel, Jahrgang 1961, ist ein hervorragender Kenner der Geschichte seiner Heimatstadt Erfurt. Der passionierte Hobby-Fotograf hat im Sutton Verlag bereits zahlreiche Bücher über Erfurt sowie mehrere Freizeitführer veröffentlicht. Zudem ist er begeisterter Glockenspieler und Vorsitzender der Deutschen Glockenspielvereinigung.