Erfurt wird zum ICE-Kreuz

ICE-Kreuz

2017 ist für Erfurt ein wichtiges Jahr in Sachen Verkehrsanbindung. Das letzte Teilstück der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin – München geht ab Dezember in Betrieb. Somit ist das größte Infrastrukturprojekt der Deutschen Bahn fertiggestellt.

Der extra zu diesem Zweck umgebaute Erfurter Hauptbahnhof wird damit zu einem wichtigen Kreuzungspunkt im nationalen und auch internationalen Zugverkehr. Zusätzlich zur Strecke Berlin – München verläuft auch die Strecke Frankfurt a. M. – Dresden über die thüringische Landeshauptstadt. “Deutschlands schnelle Mitte” lautet daher der neue Slogan des Freistaats Thüringens. (Quelle: https://www.thueringen-entdecken.de/tagungshotels-kongresszentren/ICE-Knoten-Erfurt.html)

Was bedeutet dies im Detail für den Zugverkehr in Erfurt?

Reisende von und nach Erfurt können sich in erster Linie über kürzere Reisezeiten freuen. Hier ein kleiner Überblick der alten und neuen Fahrzeiten*:
Erfurt – Berlin: ehem. ca. 2:30 Std. neu ca. 1:45 Std.
Erfurt – Leipzig ehem. ca. 1:15 Std. neu ca. 0:45 Std.
Erfurt – Halle/Saale ehem. ca. 1:15 Std. neu ca. 0:35 Std.
Erfurt – Nürnberg ehem. ca. 3:15 Std. neu ca. 1:10 Std.
Erfurt – München ehem. ca. 4:20 Std. neu ca. 2:15 Std.

*Angegeben sind jeweils die schnellsten Verbindungen.

Der Fernbus braucht beispielsweise für Strecke von Erfurt nach Berlin rund vier Stunden. Mit dem eigenen Auto oder der Mitfahrgelegenheit ist man immerhin noch drei bis dreieinhalb Stunden unterwegs. (Quelle: https://www.goeuro.de)

Gekoppelt mit der Strecke Frankfurt a. M. – Dresden kommen ab Dezember 2017 stündlich vier ICE-Züge in Erfurt an. Die Ankunftszeiten sind mit dem Regionalverkehr abgestimmt, sodass Anschlüsse mit geringen Wartezeiten für die Bahnreisenden entstehen.

Ebenso bietet sich für den Flughafen Erfurt-Weimar die Chance, von den kürzeren Anfahrtszeiten nach Erfurt zu profitieren. Der Flughafen der Landeshauptstadt hat erst kürzlich seinen neuen Sommerflugplan für 2018 veröffentlicht, der mit u.a. zwei neuen Zielen in Griechenland erweitert werden konnte.