Kostbare Stücke der Bettelordensausstellung noch kurze Zeit im Original zu sehen

In den letzten Wochen der Ausstellung „Barfuß ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt“ sind nochmals mehrere äußerst kostbare Ausstellungsstücke im Original zu sehen. Sie wurden aus konservatorischen Gründen zwischendurch durch Reproduktionen ersetzt, können nun aber wieder bis zum 12. November in voller Schönheit bewundert werden. Dazu gehören etwa der Eintrag Martin Luthers in das Bakkalaureatsverzeichnis der Universität Erfurt, das Termineiverzeichnis der Erfurter Dominikaner sowie verschiedene Urkunden und Stiftungsdokumente aus dem Stadtarchiv Erfurt sowie der Ratsschulbibliothek Zwickau.

Ab kommender Woche wird zudem erneut eine Urkunde aus dem Franziskanerkonvent Frankfurt gezeigt, die auf ihrem Siegel eine einzigartige Abbildung zweier Bettelmönche mit dem ordenstypischen leichten Schuhwerk aufweist. Damit illustriert dieses besondere Stück auf exemplarische Weise das für alle Bettelorden prägende lebenslange Unterwegssein der Brüder.