Stummfilm zeigt Erfurt in den 20er und 30er Jahren

Alt Erfurt Film – Dokumentaraufnahmen aus den 20er- und 30er Jahren – Historischer Stummfilm

ZEPPELIN ÜBER ERFURT UND VIELES MEHR

Leider existieren zu dem Film keine weiteren Informationen, weder was die Urheber, noch die einstigen Auftraggeber anbelangt, schreibt der Uploader bei Youtube. Einige Infos gibt es dennoch zu dem Streifen:

„Der Film, früher im Besitz des einstigen „Filmstudio Lustermann Erfurt“, lagerte jahrzehntelang in deren Filmarchiv und wurde zu besonderen Anlässsen interessierten Gästen im „kleinsten Kino der DDR“ des Filmstudio Lustermann in der Gartenstraße, später Grafengasse, vorgeführt. Für alle Fälle stand dabei immer neben dem Projektor ein Eimer Wasser, der im Brandfall sofort darüber geschüttet worden wäre. Eine Hand, immer in der Nähe des Hauptschalters, hätte den Projektor natürlich vorher schnell stromlos gemacht. Wehe, wenn der Projektor stehen geblieben wäre und das gleißend helle Licht der Projektionslampe im Brennpunkt den Film entzündet hätte. Kameramann Walter Lustermann, der den Job des Filmvorführers übernehmen mußte, schwitzte bei diesen Vorführungen Blut und Wasser, während die Gäste davon nichts mitbekamen und sich köstlich am Stummfilm und den witzigen und informativen Kommentaren seines Bruders des Filmregisseurs Erich Lustermann amüsierten.

In der Gartenstraße 20 befand sich neben dem bekannten Schneidermeister Krampe, dem Zahnarzt Mollmann und der sportärztlichen Hauptberatung u.a. auch in der ersten Etage und im Keller das Filmstudio Lustermann. Im Filmstudio gab es auch einen edel ausgestatteten Mini-Zuschauerraum mit automatisch zu öffnendem roten Samtvorhang und Wandleuchten auf antiker Stoffbespannung mit Goldornamenten. Der mit einigen Kinosesseln ausgestattete fensterlose Raum wurde spaßeshalber als „Kleinstes Kino der DDR“ bezeichnet. Die nach ertönen des Kino-Gongs und langsamen verlöschen der Wandleuchten den Auftraggebern oder Gästen gezeigten Filme waren neben den aktuellen Produktionen des Filmstudios Lustermann u.a. auch der Alt-Erfurt-Film oder aus DEFA und UFA Beständen ausrangierte Spielfilme.

Leider leben die beiden Lustermänner längst nicht mehr, sonst hätten sie sicher all unsere Fragen nach dem Film beantworten können.

Der Film wurde 2015 dem Stadtarchiv Erfurt überlassen.

Das Stadtarchiv Erfurt hat durch die Initiative der Direktorin Frau Dr. Antje Bauer die wertvollen historischen Aufnahmen des hochbrennbaren Nitrofilmes auf eigene Kosten digitalisieren und damit sichern lassen. Ein weiterer Zerfall des Films durch Bakterienfraß wird auch durch allerbeste Lagerbedingungen nicht aufzuhalten sein. Durch die Digitalisierung ist das Filmdokument aber dauerhaft für zukünftige Generationen bewahrt worden.
———————————————————————————————————
Ein glühender Liebhaber seiner Heimatstadt Erfurt, Herr Karli Naue, Besitzer der „Heiligen Mühle“ hat uns folgende wertvolle Informationen zugesendet, die für den Film eine echte Bereicherung darstellen:

„Hier nun meine Erkennungen der Szenen des Films, soweit es mir möglich ist (Karli Naue)“:

Laufzeit Ort
8:10 + 23:07 Eingang Anger-Kino ( 1 von 6 Stck.: UFA,Anger,Alhambra,Kammer,Roland,
Union ) + natürlich Lustermann,wie ich gelernt habe !
10:28 Pförtchenbrücke über Flutgraben
10:46 Steigerbrauerei ( von Ferne )
11:27 Evtl. Waldhaus oder Felsenkeller
11:45 Evtl. Wehr am Nettelbeckufer
12:02 Marienbild am Dom ( Mosaik )
12:28 Blick von Lange Brücke auf Gera
12:45 Schildchens Mühle
15:55 Städtisches Krankenhaus (Helios) Chirurgie
17:44 Comthurgasse
18:09 Augustiner Kloster Hof
18:36 + 18:45 Häuser Studentenburse an Gera
21:03 Weitblick zu Bh Peterknecht und Butter-Jansen Anger
23:35 Evtl. Schreibwarengeschäft Strüber & Wölke
24:35 Evtl. Gaswerk Iderhoffstr. ( Radetzkistr. )
25:48 Evtl. “Münchner” innen
28:05 Restaurant und Konditorei Horst Kohl innen + Produktion
30:35 Evtl. Gärtnerei Benary
33:10 Masch.fabrik J.A.John ( JAJAG ) neben Umformtechnik
35:30 Malzfabrik ( welche? es gab 3! )
37:25 Schokoladenfabrik Erfurt – Erfurt + Produktion
40:30 ETAMA Etikettenfabrik + Produktion
44:30 Marathontor Mitteldeutsche Kampfbahn
————————————————————————————————–

Was meinen Sie dazu?