Waldbaden im Erfurter Steiger

Das Umwelt- und Naturschutzamt sowie das Forstamt Erfurt-Willrode laden am Sonntag, dem 11. Juni 2017, wieder zum traditionellen Waldspaziergang durch den Steiger ein. Pünktlich 10 Uhr geht es am Steigeraufgang in der Parkstraße oberhalb des jetzigen Innenministeriums los. Die Exkursion endet gegen 12 Uhr an der Fuchsfarm.

Jörg Lummitsch, Amtsleiter des Umwelt- und Naturschutzamtes und Uta Krispin, Försterin im Revier Erfurt, führen die kleine Wanderung durch den grünen Wald und zeigen Besonderheiten, aber auch Alltägliches, jedoch nicht minder Interessantes.

Die Bewirtschaftung des Steigers kommt dabei ebenso zur Sprache wie die Funktion des Waldes als Erholungsort, aber auch die enorm wichtige Rolle als Lebensraum von Tieren und Pflanzen – die Bedeutung von Naturschutz und Artenvielfalt.

Im Fokus steht insbesondere die Erholungswirkung. In Japan als Waldbaden bzw. Shinrin-Yoku bekannt, wird auch hierzulande die Kraft aus dem Wald für Körper und Geist zunehmend erkannt.

Im Anschluss an die Wanderung kann die Fuchsfarm besucht werden, die die Tore zum Tag der offenen Gärten und zum Familientag geöffnet hat.

Der Amtsleiter und die Revierförsterin freuen sich in jedem Fall über rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.