Dieser Zug hält nicht in Weimar – Thüringer Kolumnen

Ob klein, ob groß – in Thüringen ist viel los. In Jena tüftelt man an der Jenmanipulation, in Greußen an der Wander-Salami, in Gera an Geranien. Weimar zwiebelt, Artern ist artig, Erfurt macht blau. Der Freistaat ist prima, auch wenn nicht jeder Zug für ihn bremst. Dafür stimmt die Natur: Im Hainich heißt man Hanno, die freie Kresse blüht, der Flöh-Hahn kräht vom Dach.

Darum kommen alle so gern her: Martin Luther, Napoleon, der Papst und Udo Lindenberg. Das alles steht in den Thüringer Kolumnen von André Kudernatsch. Er versucht, nichts und niemanden zu übersehen.

„Kudernatsch hat ihn, diesen Blick fürs Skurrile, und er macht was draus. Vernichtende Geschichten hinter bitteren Wahrheiten – mal mit mehr oder weniger Schadensbegrenzungsabsichten.“ MDR THÜRINGEN JOURNAL

„Da ist es ein Glück, dass Thüringen nicht langweilig ist und so einiges an Kuriositäten zu bieten hat, die dem aufmerksamen Blick und der zynischen Schreibfeder des Entertainers nicht entkommen.“ THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG

„Kudi meint es ja nicht böse. Er will nur spielen – mit Thüringer Klischees.“ DATES-MAGAZIN ERFURT

Bestellen bei Buchhandlung Peterknecht

 

Was meinen Sie dazu?