„Es war einmal ein Lattenzaun mit Zwischenraum, hindurch zu schaun …” Das Gedicht von Christian Morgenstern war für etwa 150 Studierende des Bachelorstudiengangs Architektur an der Fachhochschule Erfurt der Anlass, sich im Sommersemester 2013 mit dem Thema “Zwischenraum” zu befassen.

Sie hatten in ihrer Kreativwoche Anfang Juni 2013 insgesamt sieben Tage Zeit, um in semesterübergreifenden Kleingruppen zum gestellten Thema eine Installation zu entwickeln. Für die Umsetzung erhielt jede Gruppe 40 laufende Meter Dachlatten.

In jedem Semester veranstaltet die Fakultät Architektur und Stadtplanung der FH Erfurt einen solchen kreativen Workshop, um das Lösen freier Themen jenseits des architektonischen Tellerrandes zu trainieren und den normalen Semesterablauf zu unterbrechen.
Der Beitrag wurde von “SALVE TV” produziert und der Fachhochschule Erfurt zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt.

Vorheriger ArtikelDie Stube muss schließen
Nächster ArtikelPoller in der Augustinerstraße