Passen, grätschen, Tore schießen – und dabei jede Menge Spaß haben. Dafür steht die SWE Stadtmeisterschaft. Gestern fand das Turnier zum dritten Mal auf dem Sportplatz am Steigerwald-stadion statt. Rund 120 Jungen und Mädchen im Alter von acht bis neun Jahren waren dabei.

„Die SWE Stadtmeisterschaft richtet sich an den Nachwuchs der Fußballvereine Erfurt und Umgebung. Gerade im Bereich der F-Junioren gab es noch kein Turnier in dieser Größenordnung. Für die Kids ist das Ganze ein einzigartiges Erlebnis“, sagt Daniel Winge. Er ist Mitarbeiter im Nachwuchsleistungszentrum des FC Rot-Weiß Erfurt e.V. und für den reibungslosen Ablauf des Turniers verantwortlich.

Insgesamt zehn Mannschaften aus dem gesamten Stadtgebiet nahmen daran teil. Das Besondere: Über Facebook suchten die Stadtwerke nach Kindern, die einmal im Trikot von Rot-Weiß Erfurt spielen möchten. Zwölf Kids, darunter ein Mädchen, wurden ausgewählt. Die Castingmannschaft belegte den neunten Platz. Gewonnen haben die Kicker vom ESV Lokomotive Erfurt 1927 e.V. Das Team zeigte eine starke Mannschaftsleistung. Platz zwei belegte der TSV Kerspleben e.V., den dritten Platz erreichte der FC Borntal Erfurt e.V.

Das Turnier veranstalteten die Stadtwerke Erfurt gemeinsam mit dem FC Rot-Weiß Erfurt e.V. und dem ORG-Team Fußball e.V. Ein Video der Veranstaltung gibt es hier zu sehen: https://youtu.be/vtb77R1bwXA

Die Regeln

Eine Mannschaft besteht aus bis zu zwölf Spielern. Gespielt wird mit einem Torhüter und sechs Feldspielern. Ein Spiel dauert zwölf Minuten und findet auf einem Kleinfeld statt. Wer in dieser Zeit die meisten Tore erzielt, gewinnt das Spiel. Die vier besten Mannschaften aus zwei Gruppen (je 6 Teams) qualifizieren sich für die Viertelfinalspiele. In einem packenden Finale standen sich schließlich Kerspleben und Lok Erfurt gegenüber.