„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Auf Grund der neuen Allgemeinverfügung der Stadt Erfurt vom 14.10.2021 greift ab sofort die 3G-Regel in der Volkshochschule Erfurt.

Somit ist der Zugang zur Volkshochschule nur mit einem entsprechendem Nachweis (geimpft, genesen, getestet) möglich.

Zur Überprüfung am Einlass sind an jedem Kurstag vor Kursbeginn mitzubringen:

  • ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein) und
  • vollständiger Impfnachweis in Papierform (Impfausweis oder Impfzertifikat) oder
  • Nachweis in digitaler Form (QR Code, Corona-Warn-App, CovPass-App) oder
  • Genesenen-Nachweis oder
  • negativer Test einer öffentlichen Test-Stelle, max. 24 Stunden alt         

Die Überprüfung erfolgt am Haupteingang durch den Wachdienst bzw. durch Mitarbeiter der VHS. Auf Grund der Überprüfung kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte planen Sie diese für ihren Kursbesuch ein. Im gesamten Gebäude der VHS und auch an den Lernorten gilt bis zum Sitzplatz im Unterrichtsraum nach wie vor die Maskenpflicht (FFP2-Maske oder medizinische Maske).



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelAb ins Museum! – Abwechslungsreiche Ferienangebote
Nächster ArtikelBlumenwiese am Petersberghang wird gemäht