11. Landesfotoschau Thüringens zu Gast in der Galerie Waidspeicher

Ab Samstag: 11. Landesfotoschau Thüringens zu Gast in der Galerie Waidspeicher

Zum 11. Mal seit 1994 veranstaltet der Landesverband Thüringen der Gesellschaft für Fotografie eine Landesfotoschau, die Ergebnis eines Wettbewerbs ist. Aus über 1.500 Einreichungen von 266 Profi- und Amateurfotografen hat eine Jury die besten Beiträge ausgewählt, die nun im Rahmen der Ausstellungstournee durch Thüringen präsentiert werden. In Erfurt ist die Landesfotoschau zu Gast in der Galerie Waidspeicher.

Die breite Spanne der ausgestellten Arbeiten reicht von Porträt- und Street-Fotografie über Landschafts- und Architekturfotos bis hin zu Tierbildern. 76 Einzelbilder und sechs Serien von 65 Autorinnen und Autoren werden gezeigt, darunter die Preisträgerfotografien.

Die Jury vergab drei Preise. Diese erhielten Franziska Barth (Paitzdorf), Raik Behr (Erfurt) und Ulrich Seehagen (Erfurt). Der Jugendpreis ging an Tim Gassauer (Ilfeld). Die fünf Anerkennungen vergab die Jury an Franziska Barth (Paitzdorf), Helmut Hess (Erfurt), Dr. Karl-Heinz Richter (Suhl), Ulrich Seehagen (Erfurt) und Dr. Aribert Janus Spiegler (Erfurt).

Die Ausstellung wurde gefördert durch die Thüringer Staatskanzlei, Abteilung Kultur und Kunst, die Sparkasse Gera-Greiz und den Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen.

Die Eröffnung findet am Samstag, dem 19. Januar, 17 Uhr, statt. Dr. Eckhardt Schön, Gesellschaft für Fotografie Thüringen, hält ein Grußwort. Susanne Knorr, Kuratorin, Kunstmuseen Erfurt, führt in die Ausstellung ein.

Öffentliche Führungen sind für Dienstag, den 5. Februar und den 5. März, um 16:30 Uhr, geplant.

Foto: Katja Wisotzki von der Gesellschaft für Fotografie, Landesverband Thüringen, in der Ausstellung.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de