„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“

Aktuell werden auf einer Fläche an der Stotternheimer Straße/Geranienweg Bäume gefällt. Baumkontrollen des Garten- und Friedhofsamtes ergaben, dass 52 der 109 Bäume nicht erhalten werden können.

Vorrangig handelt es sich dabei um Spitz- und Bergahorn – Arten, die die veränderten klimatischen Bedingungen besonders schlecht verkraften und dadurch anfälliger für Krankheiten sind. Die Bäume verlieren an Vitalität und sind bruchgefährdet. Die Nähe zur benachbarten Schule, zum Radweg und zur Straße macht ein schnelles Handeln erforderlich.

Zur offiziellen Stadt-Webseite Erfurt.de

Vorheriger ArtikelFuchsfarm for future – Studierende entwerfen neue Angebote
Nächster ArtikelGarten- und Friedhofsamt zieht Bilanz der Silvesternacht