die Rückseite einer Postkarte mit einem Text in alter deutscher Handschrift



Großmutters Kuchenrezept, Urgroßonkels Postkarte, das Tagebuch aus der alten Kommode – das Geschriebene lässt sich kaum entziffern. Die Volkshochschule Erfurt bietet ab Mittwoch, dem 29. September 2021, 17:00 bis 18:30 Uhr, die Möglichkeit, an vier Mittwochabenden mit der Referentin Astrid Rose eine Zeitreise in die Welt der Sütterlinschrift zu machen.

Foto: Alte Handschrift lässt sich oft kaum entschlüsseln. Ein VHS-Kurs hilft dabei, alte Schrift lesen zu lernen.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Grit Kästner

Mit dieser Kenntnis und ein paar Übungsstunden an Hand von Kanzlei- und Handschriften kann die Fähigkeit erworben werden, die deutsche Schrift zu lesen. Im theoretischen Teil wird eine Einführung in die Entwicklung der Schrift gegeben. Ein Überblick über das deutsche Archivwesen soll ergänzend aufzeigen, an welchen Orten und Institutionen Dokumente zur Familien- oder Ortsgeschichte erwartet werden dürfen. Damit bietet sich für historisch Interessierte die Möglichkeit, gezielt auf Recherche zu gehen und die eventuellen Quellenfunde lesen und interpretieren zu können.

Die Gebühr beträgt 32,00 Euro, ermäßigt 25,60 Euro. Eine Anmeldung ist erwünscht. Weitere Informationen sind per E-Mail an volkshochschule@erfurt.de oder vor Ort in der Geschäftsstelle, Schottenstraße 7 erhältlich.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelFreier Eintritt für große und kleine Entdecker im Kommandantenhaus
Nächster ArtikelAusfall Trinkwasserversorgung in Gebesee, Ringleben und Gebesee-Siedlung