Amazon-Verteilzentrum in Erfurt eröffnet

Sechs Männer halten gemeinsam einen großen symbolischen Schlüssel in den Händen.



Am 27. September 2019 wurde das Verteilzentrum von Amazon im Beisein vom Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und vom Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein im Erfurter Gewerbegebiet Internationales Logistikzentrum (ILZ) eröffnet.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Mit der Schlüsselübergabe von der Gieag Immobilien AG an Amazon wurden die 23.000 Quadratmeter Logistikfläche in der Joseph-Meyer-Straße 5 in Erfurt-Stotternheim offiziell eröffnet. Der Internet-Konzern Amazon soll von dort aus ab 1. Oktober 2019 vor allem Kunden in Thüringen mit Waren beliefern. Im ersten Schritt hat Amazon ca. 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Hinzu kommen etwa 400 Arbeitsplätze von Fahrern bei sechs Transportfirmen mit denen zusammengearbeitet werden soll.

Das Zentrum unterstützt den Online-Riesen bei der Lieferung der Kunden-Pakete bis zur Haustür, was bislang durch Paketdienste erfolgte. Lkw aus den Logistikzentren etwa in Bad Hersfeld oder Leipzig liefern zwischen Mitternacht und 7 Uhr die Paketladungen an. In einer hohen, hell beleuchteten Halle mit Rollbändern und Regalen werden die Pakete nach Adressen sortiert und auf transportergerechte Ladungen verteilt. Auf einem überdachten Hof werden sie in die Transporter verladen. Die Taschen mit den Paketen sind als Rucksäcke nutzbar, um den Fahrern die letzten Meter bis zur Haustür zu erleichtern.

„Zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr brechen die Transporter alle Viertelstunde in Wellen zu je 33 Fahrzeugen zu ihren Zielgebieten auf“, erläuterte der Standortleiter Thomas Schenk bei einer Führung mit Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft. Die Transporter-Routen sind dynamisch: Sie werden mithilfe von künstlicher Intelligenz jeden Tag neu geplant, um so effizient wie möglich zu sein.

Das System erlaubt es Amazon, neue Dienste wie die Lieferung am selben Tag anzubieten. Dieser Service soll laut Bernd Gschaider, Leiter von Amazon Logistik, seit Donnerstag auch in Erfurt und in Weimar möglich sein, wenn der Kunde bis Mittag bestellt hat.

Thomas Männel, Vorstand der Gieag Immobilien AG, sagt: „Der Erfurter Logistikmarkt zeichnet sich seit Jahren durch ein ständiges Wachstum und einen hohen Bedarf an modernen und nachhaltigen Logistikflächen aus. „In direkter Nachbarschaft zu unserem 2018 verkauften Projekt‚ Erfurt ‘habe ich heute unsere zweite großflächige Logistik-Halle in der Region übergeben. Mit Amazon könnten wir darüber hinaus eines der renommiertesten Logistikunternehmen als Mieter gewinnen.“



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de