Eine Baustelle mit einer alten Kaserne



Die Defensionskaserne auf dem Petersberg wird nach jahrelangem Leerstand zur Buga 2021 aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

Foto: Für die Buga 2021 wird die alte Defensionskaserne auf dem Petersberg hergerichtet. Sie wird die Gastronomie beherbergen.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/D. Baumbach

In der nahezu 200-jährigen Geschichte finden sich neben der militärischen Nutzung auch Episoden als Wohngebäude oder Lager. Oberbürgermeister Andreas Bausewein freut sich, dass nun mit der Buga wieder Leben in das Gebäude einzieht. Er freut sich im Weiteren, dass es gelungen ist, einen regionalen Gastronom für die Bewirtschaftung der Gastronomie im Inneren des Gebäudes zu finden. „Zur Buga 2021 gibt es einen ersten Vorgeschmack darauf, wie die Defensionskaserne mit Leben erfüllt wird und welche Rolle ihr künftig auf dem neu gestalteten Petersberg zugedacht ist. 1,2 Mio. Euro sind für alle baulichen Arbeiten geplant, davon 190.000 Euro zur Dachsicherung. Von April bis Oktober 2021 ist eine Nutzung im Erdgeschoss geplant. Dann wird eine Gastronomie mit Sitzmöglichkeiten im Inneren 245 Plätzen und im Außenbereich 475 Plätze bieten, entstehen Raum und Räume für Kunst, bietet ein Spezialitätenmarkt Produkte aus Thüringen und lädt die Ausstellung des Freistaates dazu ein, die vielen Facetten Thüringens zu entdecken“, informiert Buga-Geschäftsführerin Kathrin Weiß.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de