Auftaktveranstaltung für neue Koproduktion mit dem DNT Weimar

„Lanzelot im Visier“ am Montag, 26.11., 19 Uhr, Studiobühne Theater Erfurt

In einer gemeinsamen Veranstaltung stellen das Deutsche Nationaltheater Weimar und das Theater Erfurt am kommenden Montag, 26. November, 19 Uhr, auf der Erfurter Studiobühne ihre nächste Koproduktion Lanzelot vor. Die Oper von Paul Dessau und Heiner Müller (Libretto) hat am 23. November 2019 am DNT Weimar Premiere, am Theater Erfurt am 16. Mai 2020. Regie führt Peter Konwitschny. Basierend auf der bekannten Märchenkomödie „Der Drache“ von Jewgeni Schwarz kann das 1969 uraufgeführte Werk zu einer der aufregendsten Wiederentdeckungen für das Musiktheater der Gegenwart werden.

Zur Auftaktveranstaltung werden die beiden Generalintendanten von Weimar und Erfurt, Hasko Weber und Guy Montavon, den Sohn des Komponisten, Maxim Dessau und den Musikwissenschaftler Professor Dr. Albrecht von Massow im Studio des Theaters Erfurt begrüßen.

Themen werden neben Leben und Werk Paul Dessaus auch die Oper der Nachkriegszeit und Kunst in der DDR sein. Filmausschnitte ergänzen das Gespräch.

Moderation: Hans-Georg Wegner und Dr. Arne Langer. Der Eintritt ist frei.

Was meinen Sie dazu?