Ein Mann vor einem bunten Gemälde



Am Freitag, dem 13. Mai, wird um 17 Uhr die Einzelausstellung von Martin Furtwängler „mehr oder weniger Ich. Malerei, Zeichnung, Grafik, Malerbücher 1976-2022“ im Foyer des Angermuseums feierlich eröffnet. Bis zum 10. Juli können Interessierte in der Schau erstmals ganz frühe, expressiv-figürliche Malereien, aber auch grafische Projekte, welche erst kürzlich fertiggestellt wurden, entdecken. Zur Eröffnung ist der Künstler anwesend und signiert auf Wunsch die zur Ausstellung erschienene Publikation.

Wilde, ungezügelte, reine Kreativität



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelHolländerin im Anflug
Nächster ArtikelErfurts schönster „Schottergarten“ im Fernsehen