Geänderte Öffnungszeiten der Alten Synagoge während des Ausstellungsaufbaus



Am vergangenen Samstag endete die Einsendefrist für die Ausschreibung zum Amt des Erfurter Stadtgoldschmiedes 2020. Es sind insgesamt 16 Bewerbungen eingegangen, beworben haben sich Schmuckdesigner aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Kanada und Israel.

Am Dienstag, dem 10. Dezember, wird eine Jury aus vier Fachjuroren, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt – vertreten durch den Beigeordneten für Kultur und Stadtentwicklung, Dr. Tobias J. Knoblich – der amtierenden Kulturdirektorin Sarah Laubenstein sowie den Vertretern der acht Stadtratsfraktionen entscheiden, wer das Amt des Erfurter Stadtgoldschmiedes vom 1. Mai bis 31. Juli 2020 bekleiden wird.

Seit 1994 schreibt die Landeshauptstadt Erfurt das symbolische Amt des Stadtgoldschmiedes aus. Erfurt gehört damit zu den drei Städten in Deutschland, die ein solches Amt ausloben (Schwäbisch Gmünd seit 1989, Hanau seit 2004).



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de