Der Kurs bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den verschiedenen Einrichtungen, Diensten und Angeboten für Menschen mit psychischen Störungen die Möglichkeit, ihre beruflichen Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten weiterzuentwickeln. Das Lehrprogramm erstreckt sich über 3 Semester und ist eine Kombination aus Präsenzphasen (204 Unterrichtsstunden), Onlinestudium (314 Unterrichtsstunden) sowie einer Praxisphase / Projektarbeit (180 Unterrichtsstunden).

Wesentliche Kursinhalte sind Versorgungsstrukturen in der Gemeinde, Individuelle Hilfeplanung, Psychiatrie in der Gesellschaft, Psychische Störungen, Trialogische Begleitung von Menschen mit psychischen Störungen, gemeindepsychiatrische Versorgung und rechtliche Betreuung, Menschen mit psychischen Störungen im Kontext Recht sowie Kreative Methoden in der Psychiatrie.

Der Studienkurs schließt mit einem qualifizierten Zertifikat der Fachhochschule Erfurt und der PARITÄTISCHE Akademie ab. Er steht unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Eckhard Giese, Dipl.-Psychologe und Professor an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der FH Erfurt mit dem Schwerpunkt Sozialpsychiatrie.

Bewerbungsschluss ist am 06.02., Start des Kurses ist am 01.03.2012.

Weitere Informationen: PARITÄTISCHE Akademie Thüringen, Claudia Trefflich (ctrefflich@parisat.de, 036202-26153) oder FH Erfurt, Doreen Sieb (doreen.sieb@fh-erfurt.de, 0361-6700622, www.fh-erfurt.de/weiterbildung).