Blütenblätter tanzen über das Große Blumenbeet im egapark

Blütenblätter tanzen über das Große Blumenbeet im egapark


Fragen Sie sich auch, wie die floralen Ornamente ins Große Blumenbeet kommen? Ganz einfach: mit viel Fleiß unserer Gärtner, die ab Herbst eine siebenstellige Zahl Blumenzwiebeln stecken, eine ebenso große Zahl Frühjahrsblüher im März in die abgesteckten Muster pflanzen. Tanzende Blütenblätter in verschiedenen Tönen sind das Frühjahrsthema auf dem großen Blumenbeet.  Farbverläufe umrahmen sie, jeder Sektor hat ein eigenes Farbschema.

Bevor die Gärtner in Aktion treten, entwirft Landschaftsarchitektin Ingrid Theurich einen Plan für das Beet mit einer Gesamtfläche von 6000 m². Damit beginnt sie im Herbst des Vorjahres. Die Erfurterin arbeitet seit vielen Jahren mit dem egapark-Team  bei der Beetgestaltung und dem Pflanzkonzept von Hallenschauen zusammen. Besondere Würze ihrer Gestaltungen sind die Begeisterung für Pflanzen, Garten und Pflanzdesign. Das allein macht den Pflanzplaner aber noch nicht aus. Auf 6000 m² ist das Beet attraktiver Blickfang des egaparks. Es muss blühen! Und das nicht nur eine Woche, sondern über ca. zwei Monate. Für den Entwurf einer Beetplanung bedarf es einer gehörigen Portion Wissen über die ausgewählten Blumen, über ihre Ansprüche und Qualitäten. Welche Pflanzen passen dazu? Wann muss welche Sorte in den Boden?



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de