Blumenkönigin Julia: Zwischen Bücherregal und Blumenbeet

Blumenkönigin Julia: Zwischen Bücherregal und Blumenbeet


Ein Leben als Studentin verträgt mehr Farbe, dachte sich Julia wohl, als sie sich für die Wahl zur Erfurter Blumenkönigin anmeldete. Nur kurze Zeit später tauschte sie Bücher gegen Blumenstrauß. Wir haben Julia getroffen, um mehr über ihr Leben neben ihren königlichen Verpflichtungen zu erfahren. Eins konnte man dabei immer deutlich spüren: Ihre Liebe zur Natur!

Vom Harz über Stavanger, nach Erfurt – drei ganz unterschiedliche Stationen mit beeindruckenden Landschaften. Die Kleinstadt Thale im Harz, gelegen zwischen Hexentanzplatz und Roßtrappe, ist Julias Heimat. „Der Harz ist wahrscheinlich vielen durch die Walpurgisnacht ein Begriff und auch sonst dreht sich in meiner Heimatstadt alles um Mystik, Zauberei und heidnische Gottheiten“, erzählt sie. Nachdem Julia hier ihr Abitur absolvierte, zog es sie allerdings in die Ferne. Um genauer zu sein in das Land der Fjorde und Fjelle – Norwegen. „Die Landschaft und die Mentalität begeisterten mich schon immer“, sagt Julia. Vielleicht nicht zuletzt, weil auch Skandinavien -genau wie ihre Heimat- ein Ort der mystischen Wesen ist. Auch heute noch sollen dort ulkige Trolle ihr Unwesen treiben. Ein Jahr lang wohnte Julia in Stavanger bei einer Gastfamilie, lernte Sprache und Kultur der Norweger kennen und erkundete das Land. Ihr ganz persönliches Highlight war eine Wanderung zum Preikestolen, eine mehr als 600 Meter hohe Felskanzel die sich imposant über den Lysefjord erstreckt und eine majestätische Aussicht bietet. Doch mal ehrlich, wer möchte schon gerne im Winter die teilweise eisigen Temperaturen in Norwegen über sich ergehen lassen? Also ich eher nicht. Doch Julia antwortet auf diese Frage wie eine waschechte Norwegerin: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Daher strickt sie wohl auch in ihrer Freizeit so gerne Socken, wie sie uns grinsend erzählte.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de