BPOLI EF: 61-Jähriger besucht Buchhandlung nur zum Lesen, nicht zum Kaufen

▷ LPI-EF: Unbekannte Substanz im Anger 1 festgestellt


12.04.2019 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Gera (ots)

Zu einem nicht alltäglichen Fall wurde die Bundespolizei gestern Abend in Gera gerufen. Die Mitarbeiterin eines Buchladens im Hauptbahnhof bat um Hilfe, weil ein 61-jähriger Deutscher diesen nicht verlassen wollte. Einer vor Ort gekommenen Streife berichtete die Mitarbeiterin, dass der Mann nahezu täglich käme, sich mindestens eine Stunde im Laden aufhält, um diverse Lektüre zu lesen, nie aber etwas kaufe. Obwohl ihm dies durch Mitarbeiter im Laden bereits mehrfach untersagt wurde, kommt der Mann immer wieder. Der 61-Jährige meinte dies zu dürfen, obwohl bereits ein Hausverbot gegen ihn besteht. Aus dem Grund klärten ihn die Beamten über den Tatbestand des Hausfriedensbruchs auf und stellten seine Identität fest. Dabei kam heraus, dass der 61-Jährige von der Staatsanwaltschaft Gera gesucht wird. Die Behörde ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls gegen den Mann.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 – 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell



Hier geht es zum

Was meinen Sie dazu?