BPOLI EF: Bundespolizei ermittelt wegen sexueller Belästigung

▷ LPI-EF: Unbekannte Substanz im Anger 1 festgestellt


28.03.2019 – 16:10

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Eisenach (ots)

Gestern Abend, kurz nach 21.00 Uhr, wurde die Bundespolizei informiert, weil es im Bahnhof Eisenach zu einer Auseinandersetzung gekommen sein soll. Die Beamten gingen zunächst von einer Körperverletzung aus.

Als die Bundespolizisten vor Ort kamen, hatte eine Streife der Landespolizei die betroffenen Personen bereits festgestellt. Demnach soll ein 19-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger versucht haben, eine 15-jährige Deutsche gegen deren Willen zu küssen. Weil die junge Frau sich dem widersetzte, schlug ihr der 19-jährige mit der Hand ins Gesicht. Als er erneut versuchte das Mädchen zu küssen, ging ein syrischer Bekannter der 15-Jährigen dazwischen. Diesem schlug der Bulgare mit der Faust ins Gesicht.

Der mutmaßliche Täter war stark alkoholisiert. Schon als die Beamten eingetroffen waren, lag er schlafend auf dem Boden. Auf Grund seines hilflosen Zustandes, brachte ihn der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ein in der Folge bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,38 Promille.

Gegen den Mann hat die Bundespolizei Strafverfahren wegen Körperverletzung und wegen sexueller Belästigung eingeleitet.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 – 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell



Hier geht es zum

Was meinen Sie dazu?