BPOLI EF: Bundespolizei nimmt mehrfach gesuchten Albaner fest

▷ LPI-EF: Unbekannte Substanz im Anger 1 festgestellt


29.03.2019 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots)

Gestern Abend gegen 22:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann im Erfurter Hauptbahnhof, der sich mit einem italienischen Identitätsdokument auswies. Schon bei der Überprüfung vor Ort bestand der Verdacht, dass das Dokument gefälscht und die angegebenen Personalien nicht korrekt waren. Die Beamten nahmen den Mann zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei diesem um einen 34-jährigen albanischen Staatsangehörigen handelt. Zudem lag ein Haftbefehl für den 34-Jährigen vor und er wurde von mehreren Staatsanwaltschaften gesucht. So ermitteln Staatsanwaltschaften aus Frankfurt/Oder, Kleve und Lübeck wegen Erschleichen von Leistungen, Diebstahl, Unterschlagung und Urkundenfälschung gegen den Albaner. Den Haftbefehl zur Strafvollstreckung hatte die Staatsanwaltschaft Berlin erlassen, weil der 34-Jährige eine gegen ihn verhängte Geldstrafe wegen Diebstahls nicht bezahlt hatte. Die Beamten nahmen den Mann fest, er soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt werden.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 – 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell



Hier geht es zum