BPOLI EF: Bundespolizei stellt mutmaßlichen Kabeldieb

▷ LPI-EF: Unbekannte Substanz im Anger 1 festgestellt


26.03.2019 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots)

Einer Streife der Bundespolizei fiel heute gegen 3:00 Uhr ein Mann auf, der sich auf dem Gelände des Güterbahnhofs Erfurt aufhielt und der einen großen Rucksack dabei hatte. Die Beamten hielten den Mann an und befragten ihn zu seinem nächtlichen Spaziergang. Weil er kein Mitarbeiter der Bahn war und auch sonst keinen schlüssigen Grund zum Aufenthalt auf dem Gelände nennen konnte, überprüften die Beamten die Personalien des Mannes. Dabei kam heraus, dass gegen den 30-jährigen Deutschen in der Vergangenheit bereits wegen Diebstahls und wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt wurde. Nicht zuletzt aus dem Grund nahmen die Beamten den Rucksack des Mannes in Augenschein. Dabei stießen sie auf mehrere Buntmetallkabel und zwei Kneifzangen. Zur Herkunft der Kabel konnte der Mann keine plausible Erklärung liefern. Weil der konkrete Verdacht bestand, dass diese aus einer Diebstahlshandlung stammen, stellten die Beamten die Kabel sicher und leiteten ein Verfahren wegen des Verdachts des Diebstahls gegen den in Erfurt Wohnenden ein. Zur genauen Herkunft der Kabel ermittelt die Bundespolizei.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 – 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell



Hier geht es zum

Was meinen Sie dazu?