Gesellschaftsspiele

Brett- und Kartenspiele liegen wieder im Trend. Zwar steigt die Nachfrage nach klassischen Spielen für die ganze Familie jedes Jahr in den kalten, dunklen Wintermonaten, wenn man draußen wenig unternehmen kann. Doch mit dem Aufkommen von Lockdowns, vermehrter Kontaktreduzierung erleben Uno, Monopoly und einige andere einen satten Aufschwung. Das Kaufinteresse an Gesellschaftsspielen lag auch im vergangenen Jahr 2021 noch 76 Prozent über dem Wert von 2019, wie eine Auswertung des Portals idealo ergab. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben rangieren aber einige Spiele, die wohl die wenigsten sofort in den Top 10 vermutet hätten.

Platz 10: Die Abenteuer des Robin Hood

Wohl jeder kennt die Abenteuer des Mannes in Strumpfhosen aus den englischen Wäldern, Robin Hood. Nun kann man die abenteuerlichen Wagnisse des britischen Sagenhelden zuhause nachspielen. Die Aufmachung des Spiels mit hölzernen Figuren wirkt hochwertig und vermittelt bereits den mittelalterlichen Schauplatz der Handlung.

Platz 9: Azul

Ausgezeichnet mit dem renommierten Kritikerpreis „Spiel des Jahres“, ist Azul genau das Richtige für taktisch agierende Spielerinnen und Spieler. Es geht darum, bunte Fliesen auf einer Palastwand zu platzieren. Für bestimmte Muster erhalten die Mitspieler Punkte, jedoch wird das Ablegen der Fliesen durch mehrere Regeln erschwert.

Platz 8: Scrabble Original

Bereits seit über 60 Jahren gibt es das beliebte Legespiel mit den Buchstaben. Ziel ist es, aus zufällig gezogenen Buchstaben-Steinen möglichst komplexe Wörter zu legen. Dafür darf man alle Steine verwenden, die bereits auf dem Spielfeld liegen. Der Clou: Seltene Buchstaben sind mit mehr Punkten bewertet als häufige. Daher sind nicht nur lange Wörter, sondern auch seltene Erfolgsgaranten.

Platz 7: Phase 10

Mit Phase 10 hat es ein weiterer Bestseller unter den Gesellschaftsspielen ins Ranking geschafft. Die Spieler erhalten jeweils Karten mit unterschiedlichen Zahlen und Farben auf die Hand. In jeder der zehn Phasen müssen dann unterschiedliche Kombinationen gebildet werden, zum Beispiel vier gleiche Zahlen. Wer keine Karten mehr auf der Hand hat, gewinnt die Runde.

Platz 6: Wizard (25 Years-Edition)

Anlässlich des 25-jährigen Bestehen dieses beliebten Kartenspiels wurde nun eine Jubiläumsedition herausgegeben, die sogar eine Sonderkarte enthält, den „Gestaltenwandler“. Allerdings ist diese Edition rund 10 Euro teurer als das Original.

Platz 5: Skip-Bo

Dieses gefragte Kartenspiel erinnert an Phase 10, wird aber mit ähnlichen Regeln wie Rommé gespielt. Das Spielprinzip ist schnell erklärt und ein kurzweiliger Zeitvertreib für 2 bis 6 Leute, empfohlen ab 7 Jahren.

Platz 4: SKIYO

Trotz des ungewöhnlichen Namens könnte SKIYO Legespielen wie UNO Konkurrenz machen. Die Regeln sind simpel und eine Spielrunde dauert nur um die 30 Minuten. Das Tolle: Bis zu 8 Personen können mitspielen.

Platz 3: Uno Minimalista

Natürlich darf UNO nicht in dieser Auflistung fehlen. Zahl auf Zahl, Farbe auf Farbe – so simpel und daher für die ganze Familie geeignet. In der Minimalista-Version sind die Karten einfacher gestaltet und wirken edel, ein Muss für Sammler.

Platz 2: MicroMacro Crime City

Beim Spiel des Jahres 2021 muss man gemeinsam verschiedene Kriminalfälle lösen. Hierfür werden auf einem Wimmelbild Hinweise gesucht. Ein kooperatives Familienspiel ab 8 Jahren.

Platz 1: Schmuse Duell

Der Bestseller ist erst ab 18! Beim Schmuse Duell stellen sich Paare gegenseitig erotische und sinnliche Aufgaben, die zu Intimitäten animieren. Gut geeignet also für Frischverliebte.

 

Vorheriger ArtikelDie schönsten Orte Kroatiens
Nächster ArtikelSchwarz-Weiß Erfurt mit neuem „coolen“ Partner