„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Die Leselernhelfer suchen neue Mitstreiter, um die zahlreichen Anfragen aus 11 Erfurter Schulen bewältigen zu können. Wer sich für die Mitarbeit im Projekt interessiert, meldet sich bitte unter Tel.: 0361/2620735 zu einer Einführungsveranstaltung am 15.10.2020 um 10 Uhr in der Bibliothek des Schutzbundes der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V., Juri-Gagarin-Ring 64, an.

Leseschwache Kinder hatten zu Beginn des neuen Schuljahrs im September einen besonders schweren Start. Die langen Wochen ohne regelmäßigen Schulbesuch haben deutliche Spuren hinterlassen. Wenn die Unterstützung durch die Eltern während der Corona-Einschränkungen fehlte, bedarf es nun einer Extraanstrengung, um mit stärkeren Mitschülern mithalten zu können.

Diese Schüler zu unterstützen, ist das Ziel des Projekts „Mentor, die Leselernhelfer“. Ganz ohne schulischen Leistungsdruck üben Ehrenamtliche regelmäßig mit Schülern, deren Lese- und Sprachkompetenz zu verbessern. Leselernhelfer kann jeder sein, der mit Kindern arbeiten möchte, selbst gerne liest und Geduld mitbringt. Sie sind keine Hilfslehrer und auch keine Nachhilfelehrer, sondern üben mit Spaß und unter Verwendung von motivierenden Spielformen im Anschluss an den Unterricht mit einem bestimmten Kind. Daneben gibt es Erfahrungsaustausche mit anderen Leselernhelfern und eine Lernwerkstatt für die Erwachsenen, in der Lesematerial gesichtet und über auftretende Problemlagen gesprochen wird.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de