Dr. Maria Stürzebecher wird neue Erfurt-Botschafterin

Die Initiative „Botschafter für Erfurt“ ist seit heute um ein neues Mitglied reicher. Dr. Maria Stürzebecher – Kunsthistorikerin und Beauftragte für das UNESCO-Weltkulturerbe in Erfurt – wirbt zukünftig als Erfurt-Botschafterin für ihre Heimatstadt, insbesondere in ihren wissenschaftlichen Netzwerken.

Die Thüringer Landeshauptstadt und ihr mittelalterliches jüdisches Erbe stehen zumeist im Fokus ihrer wissenschaftlichen Vorträge, die sie in die ganze Welt führen, zum Beispiel im vergangenen Jahr in die Niederlande und nach Österreich. Davor war Frau Dr. Stürzebecher bereits in Paris, London, New York oder Tel Aviv zu Gast. „Meine Rolle als Repräsentantin der Stadt Erfurt erfülle ich mit Stolz“, berichtet Dr. Maria Stürzebecher. „So starte ich jeden Vortrag mit einer Vorstellung von Erfurt, bevor ich im Anschluss mehr zum Erfurter Schatz, der Alten Synagoge oder dem UNESCO-Antrag berichte.“ Zudem publiziert sie in verschiedenen Zeitschriften Aufsätze zum Thema, unlängst in der „Archäologie in Deutschland“ oder der „Denkmalpflege“ – Beiträge, die ebenfalls werbewirksam für Erfurt sind. Für ihre Ernennung spricht außerdem ihre enge persönliche Verbundenheit mit der Stadt. Maria Stürzebecher ist nicht nur hier geboren und aufgewachsen. Sie engagiert sich, neben ihrer beruflichen Tätigkeit für die Stadtverwaltung Erfurt, im Vorstand des Fördervereins für die Alte und Kleine Synagoge Erfurt sowie als Vizepräsidentin der Universitätsgesellschaft. Privat begeistert sie an Erfurt vor allem, dass in den letzten Jahren so viel Neues in der Stadt entstanden ist (und immer noch entsteht).

Die Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Dr. Carmen Hildebrandt, nahm gerne die Gelegenheit wahr, die Ernennungsurkunde persönlich zu erreichen. „In Vertretung für den Botschafter-Beirat freut es mich sehr, dass wir mit Dr. Maria Stürzebecher eine neue Erfurt-Botschafterin gewinnen konnten, die sich mit Leidenschaft für ihre Heimatstadt engagiert und Menschen weltweit, insbesondere für das mittelalterliche jüdische Erbe der Stadt, begeistert. Solch ein Engagement ist unbezahlbar.“
Aktuell engagieren sich 104 ehrenamtliche Erfurt-Botschafter für die Thüringer Landeshauptstadt. Weitere Informationen zur Initiative, wer dieses Ehrenamt ausübt und wie man „Botschafter für Erfurt“ werden kann, erhalten Interessierte auf der Internetseite www.erfurt-marketing.de.

Über die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH wurde 1997 als offizielle Organisation zur Tourismusförderung in der Landeshauptstadt gegründet und nahm am 01.01.1998 die Geschäftstätigkeit auf.
Neben der Tourismusförderung zählt es seit Januar 2009 auch zu den Aufgaben der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, jegliche Multiplikatoren für die Stadt anzusprechen und als zentrale Kommunikations-, Kooperations- und Koordinationsstelle in der Stadt zu agieren. Weitere Informationen zur Erfurt Tourismus und Marketing GmbH und zur Initiative „Botschafter für Erfurt“ finden Sie unter: www.erfurt-marketing.de.

Was meinen Sie dazu?