Drei Männer und eine Frau unterhalten sich in einem Heizungskeller.



Die Energiekrise zwingt alle gesellschaftlichen Gruppen zum Handeln – Privatverbraucher, Händler und Handwerker, Industrie und Verbände. Die Stadt Erfurt rief den Energiebeirat ins Leben. Oberbürgermeister Andreas Bausewein: „Der Beirat startet jetzt in die zweite Stufe. Zuerst haben wir begonnen, die Verordnungen des Bundes umzusetzen und Möglichkeiten des Energiesparens gesucht und versucht, deren Kosten und Nutzen zu bewerten. In der zweiten Stufe gab es jetzt das erste virtuelle Treffen von den verschiedensten Verbänden und Institutionen.“



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelEuropäische Mobilitätswoche mit autofreiem Sonntag und Kurzfilmwanderung
Nächster Artikel#kidsCon2022 holte Kindermedien-Profis zum Games-Gipfel nach Erfurt