Eine Frau sieht orange


Mandy Puffe arbeitet in einer Männerdomäne. Sie ist 30 und lernt Berufskraftfahrerin bei den Stadtwerken Erfurt, ihr Einsatzgebiet ist die Stadtwirtschaft. Das dritte Lehrjahr liegt in den letzten Zügen. Die Arbeit ist abwechslungsreich, mit dem 40-Tonner geht es durch die Stadt.

Eins ist klar, mit 18 hätte ich das als Frau nicht gemacht“, sagt Mandy Puffe. Auch wenn die Kollegen nett und hilfsbereit sind, die Entsorgung ist nach wie vor eine Männerdomäne. „Und manchmal sind die Sprüche halt etwas rauer. Da braucht man schon ein bisschen Lebenserfahrung, um damit umzugehen“, sagt sie und grinst. Ungewohnt ist es trotzdem noch, vor allem für Passanten. „Die müssen manchmal zweimal hinschauen, wenn ich aus dem Lkw steige und mit zufasse“, meint sie. Heute ist Mandy auf Sperrmülltour, gemeinsam mit ihren beiden Kollegen Robin Kubsch und Frank Dürkopp.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de

Vorheriger Artikel„Klimacamp“ auf Fischmarkt gilt als Versammlung
Nächster ArtikelEuropäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung