Erfolgreicher Start für Kleinunternehmen

Wer sich für eine Unternehmensgründung in den neueren Bundesländern entscheidet, muss nach wie vor mit skeptischen und etwas besorgten Blicken rechnen. Für den Unternehmensstandort Erfurt sind diese allerdings ziemlich unbegründet. Hat sich die Stadt als ein Eckpunkt des Thüringer Technologiedreiecks Erfurt-Jena-Ilmenau doch längst vom oftmals eher negativen Image der übrigen ostdeutschen Wirtschaftsstandorte emanzipiert.

Wer also eine Firmengründung in Erwägung zieht, kann von der positiven Entwicklung der Stadt sowie von der zentralen Lage mit guten Verkehrsanbindungen innerhalb Deutschlands profitieren. Doch egal, wie vorteilhaft ein Standort ist, die typischen Anfängerfragen nach passenden Werbemaßnahmen für Kundengewinnung und Geschäftskontakte stellen sich dort genauso wie an jedem anderen Standort. Wir hoffen, mit den folgenden Hinweisen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Corporate Design
An erster Stelle steht der Entwurf eines Firmenlogos und eines entsprechenden Design-Konzepts, was sowohl für die Gestaltung der Homepage als auch für sämtliche Drucksachen wie Visitenkarten, Briefpapier oder Werbeartikel genutzt werden kann. Auch wenn das Budget am Anfang noch knapp ist, sollte man hier am allerwenigsten sparen, denn ein gut durchdachtes Design wirkt seriös und weckt Vertrauen in die Kompetenz des Unternehmens.

Informationen
Besonders für die erste Zeit ist es wichtig, zukünftige Kunden und Geschäftspartner mit ausreichend Informationen zu versorgen. Zu diesem Zweck sollte man so früh wie möglich eine professionell gestaltete Website mit Inhalten füllen, die einen Einblick in Unternehmensstrukturen, Arbeitsprozesse und Firmenziele geben. Für die Teilnahme an Messen, Kongressen und ähnlichen Branchentreffen kann man Magazine drucken lassen, die diese Informationen entsprechend aufbereitet abbilden. Als Tipp: Bei Online-Services wie Xposeprint bekommt man gute Qualität zu überschaubaren Preisen und erspart sich die höheren Preise und Mindestabnahmezahlen der örtlichen Druckerei.

Vernetzung
Ein weiterer, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt für einen erfolgreichen Start, ist die Vernetzung mit anderen Unternehmen der Branche sowie der eigenen Zielgruppe. Dafür sind die Social-Media-Kanäle optimal geeignet, über die man mit potenziellen Kunden interagieren und sie über Angebote und Sonderaktionen auf dem Laufenden halten kann.
Anders ist das bei Geschäftspartnern und Unternehmernetzwerken – hier sind reale Kontakte wichtig. Dafür eignen sich Messebesuche und -teilnahmen oder Veranstaltungen wie der Wirtschaftskongress erwicon, der dieses Jahr am 18. Juni stattfindet und sich besonders an kleine und mittelständische Unternehmen aus Erfurt und Mitteldeutschland richtet.