Die Erfurter gehören damit zu den 22 ausgewählten Teams von 40 Bewerbern. Ausgewählt wurden sie u.a., weil an der FH Erfurt deutschlandweit einzigartig zertifizierte Passivhausplaner ausbildet.

Jetzt war ein Team von 14 Studierenden der RISD in Erfurt, um gemeinsam mit 14 Erfurter Kommilitonen den Startschuss für den Wettbewerb setzen. Unter Leitung der Professoren Laura Briggs und Jon Knowles (RISD) sowie Ludwig Rongen und Rolf Gruber (FHE) haben sie das Thema energieeffizi- ente Experimentalbauten im Blick. Dabei sollen solche 50-75 Quadratmeter große Gebäude von den Studierenden geplant und dann 1:1 gebaut und in Versailles vorgestellt werden. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Drittmittel und Sponsoren.

Die Erfurter Workshopergebnisse werden am Freitag, 18. Januar, ab 13:30 Uhr in der Schlüterstraße 1 vorgestellt.

Vorheriger ArtikelErster Sieg im neuen Jahr
Nächster ArtikelFrauen der Toten: Gespräch mit Alois Bröder vor der Uraufführung