Erfurter Generalintendant inszeniert erneut in St. Gallen

Nach „I Lombardi“ im Jahre 2011 führt Erfurts Generalintendant Guy Montavon in diesem Jahr erneut Regie bei den Festspielen im schweizerischen St. Gallen. Dabei handelt es sich um eine Neuproduktion von Gaetano Donizettis La Favorita. Premiere ist an diesem Freitag, 20. Juni. Montavon schätzt nach eigenen Angaben nicht nur die Aufführungsphilosophie der Festspiel-Organisatoren, selten gespielten Opern eine Plattform zu geben, sondern auch die Herausforderung der Inszenierung in der Kulisse des Klosterhofs vor der großen Barockkirche. Für das Bühnenbild zeichnet Erfurts Chefausstatter Hank Irwin Kittel verantwortlich, der in St. Gallen bereits Verdis Lombarden in Szene setzte und gemeinsam mit Montavon im vergangenen Sommer auch für die Opernfestspiele im finnischen Savonlinna für Samson et Dalila engagiert war.
http://www.stgaller-festspiele.ch/