Erfurter Töpfermarkt in der historischen Altstadt am 27. und 28. April

Erfurter Töpfermarkt in der historischen Altstadt am 27. und 28. April



Am Samstag, dem 27. April von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, dem 28. April von 10 bis 17 Uhr bieten Töpfer in Erfurt ihre Waren feil. In diesem Jahr findet der Töpfermarkt zum 26. Mal statt. Der offizielle Rundlauf führt wieder ausgehend vom Fischmarkt über die Rathausarkaden, Benediktsplatz, Rathausbrücke, Wenigemarkt, Freifläche Gotthardtstraße, Horngasse bis zum Bereich Kreuzsand und Kreuzgasse.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel hält der Töpfermarkt an zahlreichen Ständen die passenden Waren bereit: Insgesamt 76 Töpfer aus elf Bundesländern, davon 43 aus Thüringen, sowie ein Töpfer aus Belgien und einer aus Ungarn sorgen für ein vielfältiges Angebot.

Bei allem, was angepriesen wird, handelt es sich um echte Handwerkserzeugnisse. Zu kaufen gibt es Produkte mit einem hohen Qualitätsanspruch, keine Massenware. Auch die verschiedensten Glasur- und Brenntechniken, z. B. Feldspatglasuren, faszinierende Kristallglasuren oder Raku-Brand, kann man beim Schlendern über den Markt entdecken. Vorführungen wie das Bemalen von Töpferwaren oder die filigrane Durchbruchtechnik werden live angeboten, ebenso die Demonstration der Arbeit an der Töpferscheibe.

Musikalisch umrahmt wird der diesjährige Töpfermarkt am Samstag durch die „Burgen-Jazz-Band“.

Speisen und Getränke gibt es an verschiedenen Imbissgeschäften im Bereich des Töpfermarktes.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Was meinen Sie dazu?