Erste öffentliche Geraauen-Entdeckertour am 10. Oktober

Dazu gehört insbesondere, die Öffentlichkeit vertraut zu machen mit den anstehenden Veränderungen an der Geraaue. Denn durch die Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie in Regie der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) und durch die Ausrichtung der BUGA 2021 ergeben sich für das Areal interessante Perspektiven.

Erahnen lässt sich der Umfang der Veränderungen am besten vor Ort. Deshalb lädt die Initiative künftig regelmäßig zu Geraauen-Entdeckertouren ein. Die nächste Tour findet statt am Mittwoch, dem 10. Oktober 2012. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Gera „Entenbrücke“, 50 Meter südlich der Straße der Nationen, auf der Höhe Györer/Hanoier Straße. Die Tour dauert zwei Stunden und endet am Wehr Gispersleben.

 

Dazu eingeladen wurde Marcel Glebe, der verantwortliche Ingenieur der TLUG. Er wird die Bürger an verschiedenen Stationen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Gera informieren.

 

ACHTUNG: Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei der WBG Zukunft eG möglich unter (0361) 74079100. Die Teilnahme kostet 2,50 EUR pro Person, der Beitrag wird vor Ort in bar kassiert.

 

Nähere Informationen gibt es unter www.zukunft-im-norden.de