erwicon-Partner gastieren im “Strandgut 33”

Strandbar mit Wasserzugang und Booten am Steg im Hintergrund



Die innovative Geschäftsidee des ‘Coffee-Bikes’ findet im “Strandgut 33” seine Fortsetzung am Alperstedter See. Veränderung ist Programm – Ideen folgen Taten. Dies ist auch eine Intension des Interessenverbundes im erwicon, der sich dieses Mal in maritimem Ambiente zum Austausch wirtschaftsrelevanter Themen traf.

Foto: Strandgut 33 am Alperstedter See
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Partner und Unterstützer des Wirtschaftskongresses erwicon trafen sich am 19. November 2019 zum erwicon-Club. Die halbjährlich stattfindende Veranstaltung, die vorrangig dem Unterstützer­kreis des Wirtschaftskongresses vorbehalten ist, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem traditi­onellen Netzwerkabend entwickelt. Neben dem branchenübergreifenden Austausch steht eine Unternehmensbesichtigung beim jeweiligen Gastgeber auf dem Programm. Der Blick hinter die Kulissen der Thüringer Unternehmen bietet den Teilnehmern eine interessante Abwechslung zum Unternehmensalltag und die Gelegenheit, branchenfremde  Prozesse zu betrachten, zu diskutieren und neue Ideen mitzunehmen.

Christian Henning und Christoph Kock öffneten ihre Türen und begrüßten, gemeinsam mit dem Amt für Wirtschaftsförderung Erfurt, in der neuen Ausflugsperle “Strandgut 33” am Alperstedter See. Die Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Erfurt Frau Anke Hofmann-Domke – Beigeordnete für das Dezernat Soziales, Bildung und Jugend – betonte ihr besonderes Interesse an einer starken Wirtschaft in der Region. “Wir alle wissen, dass die florierende Wirtschaft auch stets ein Treiber für alle weiteren Themenfelder unserer Kommunen und Landkreise ist und das Leben der Menschen insgesamt positiv beeinflusst.”, so die Bürgermeisterin. Der Landrat des Landkreises Sömmerda stellte die umfangreichen Aktivitäten zur touristischen Erschließung vor, die unter dem Dach der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Erfurter Seen laufen. Michael Stolze, Vorsitzender des Club Maritim, rundete die Veranstaltung mit Informationen zum Segelsport und zur neuen Attraktion am See, die Übernachtungsmöglichkeit in schwimmenden Hütten, ab.

Das Naherholungsgebiet rund um den Alperstedter See und die ambitionierten Zukunftspläne aller Akteure verdienen Respekt und Anerkennung. Die Idee sich zum Speckgürtel der Landeshauptstadt zu entwickeln, kommt nicht von ungefähr.

Im erwicon verbindet sich die Thüringer Wirtschaft. Die Website www.erwicon.de liefert umfangreiche Informationen – dies in Kürze auch zu Themen und Impulsen, die der Wirtschaftskongress am 11. Juni 2020 setzen wird.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de