ein Bahnsteig mit einer einfahrenden Straßenbahn und mehreren Menschen am Gleis



Die Evag ist auch in Zeiten des zweiten Lockdowns für ihre Fahrgäste da und hält den Betrieb mit Stadtbahnen und Bussen aufrecht. Bereits mit dem heutigen Tag sind jedoch erheblich weniger Fahrgäste unterwegs, da Schulen, Kitas, Restaurants und der Großteil der Geschäfte geschlossen sind.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der neue Fahrplan orientiert sich am Sonntagsfahrplan, ist aber breiter aufgestellt, damit die Erfurter ihre Arbeitsplätze nach wie vor auch per Bus und Stadtbahn erreichen oder dringende Einkäufe erledigen können.

Die Stadtbahnen fahren Montag bis Freitag zwischen 05:00 und 20:00 Uhr im 15-Minuten-Takt statt wie bisher alle 10 Minuten. Nach 20 Uhr fahren die Fahrzeuge alle halbe Stunde. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt der Sonntagsfahrplan. Auch die Anbindung der Ortschaften, die durch die Evag angefahren werden, ist gesichert. Hier gibt es ein Mindestangebot an Verbindungen.

Veränderter Fahrplan zu Weihnachten und Silvester

Zu Weihnachten, Silvester und Neujahr wurde der Fahrplan angepasst. Heiligabend fahren alle Stadtbahn- und Bus-Linien bis 17:00 Uhr wie Samstag. Anschließend verkehren die Stadtbahn-Linien sowie die Bus-Linie 9 bis 0:30 Uhr im 30-Minuten-Takt in veränderter Verkehrsführung mit Angerkreuzungen jeweils zu den Minuten 00 und 30.

In der Nacht vom 24. zum 25. Dezember 2020 besteht kein Verkehrsangebot. An den beiden Weihnachtsfeiertagen fahren alle Linien wie sonn- und feiertags.

Silvester verkehren alle Stadtbahn- und Bus-Linien von 04:00 Uhr bis 23:30 Uhr wie Sonntag. Die letzte Angerkreuzung für die Stadtbahnen findet um 23:30 Uhr statt. Bei den Bus-Linien sind jeweils Besonderheiten bei den letzten Abfahrten zu beachten. Nach einer Betriebspause fahren die Stadtbahn-Linien und die Bus-Linie 9 ab 00:45 Uhr bis 02:30 Uhr im 30-Minuten-Takt mit Angerkreuzung. Nach 01:00 Uhr gibt es auf den Bus-Linien 10, 30, 43, 51, 60 und 90 zusätzliche Fahrten in die Ortsteile.

Neujahr fahren die Stadtbahn-Linien zwischen 03:00 und 07:00 Uhr nach einem Sonderfahrplan, ab 07:00 Uhr verkehren alle Stadtbahn- und Bus-Linien wie sonn- und feiertags.

Wichtig: Es wird für den Sonderfahrplan keine Haltestellenfahrpläne geben. Fahrpläne können im Internet ab dem 18. Dezember auf der Evag-Webseite abgerufen werden. Aber auch über die Evag-App „Erfurt mobil“ sind die neuen Abfahrtszeiten zu finden.

Die Evag bittet für das reduzierte Angebot um Verständnis. Alle Fahrgäste werden gebeten, sich vorab entsprechend zu informieren.

Quelle: SWE Stadtwerke Erfurt GmbH



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelCorona aktuell: Sicherer feiern im engen Kreis
Nächster ArtikelNeue Allgemeinverfügung vom 16. Dezember