Farbintegrationsmodelle: Neue Ausstellung in der Rathausgalerie

Die neue Ausstellung der Galerie Etage 2, die am 14. Februar eröffnet wurde, zeigt Malereien von Roman Safronov unter dem Titel “Farbintegrationsmodelle. Eine Alternative ist zu wenig”.

In seiner Kunst verarbeitet Roman Safronov (geb. 1977 als russischer Staatsbürger in Prag) meist die zeitnahen, persönlichen Erfahrungen. Im Grunde gilt das für jeden echten Künstler, denn das ist der urtypische Weg eines Künstlers – über das Persönliche hin zum allgemein Gültigen und ewig Währenden. Er malt keine Auftragsarbeiten.

Als abstrakt malender Künstler hat sich Safronov vor allem dank der Unterstützung Thüringer Künstler, wie Udo Eisenacher und Beate Debus, weiterentwickelt. Seine ersten Ausstellungen fanden in Meiningen, Schmalkalden und Weimar statt.

Zurzeit lebt und arbeitet er in Pforzheim. Außer seiner künstlerischen Tätigkeit engagiert er sich im Integrationsbereich und unterrichtet DaF (Deutsch als Fremdsprache). “Es gibt ein Deutschland ohne die eine Mauer in der Mitte und es wird sicherlich weiterbestehen ohne die eine Alternative für alle Bürger dieses demokratischen Staates”.

Die Ausstellung “Farbintegrationsmodelle. Eine Alternative ist zu wenig” ist vom 14.02. bis 21.05.2017 täglich von 9-18 Uhr im Erfurter Rathaus zu sehen.