Fuchsfarm wird als bienenfreundlich ausgezeichnet

stadt erfurt

Am Samstag, den 20. September erhält der Erfurter Fuchsfarm e.V. gemeinsam mit dem NaturErlebnisGarten Fuchsfarm Erfurt auf der Messe „Grüne Tage Thüringen“ die Auszeichnung „Thüringer Bienenfreunde 2014“. Der Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, Jürgen Reinholz, wird die Bienenplakette übergeben. Das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz setzt sich für den Erhalt von Bienen und anderen bestäubenden Insekten ein und will in Kooperation mit dem Landesverband Thüringer Imker mit der Auszeichnung dieses Engagement in der Gesellschaft verankern. Die von der Stadt Erfurt betriebene Bildungsstätte Fuchsfarm als Lernort Natur bringt nicht nur alljährlich einer großen Zahl an Besuchern das Wissen über Artenvielfalt und die Erhaltung und den Schutz der Natur nahe, sondern setzt sich selbst aktiv dafür ein. Über Projekte mit einer Vielzahl an Partnern wird die Sensibilisierung für die Einmaligkeit unserer Umwelt, deren nachhaltiger Nutzung und den Einsatz zu deren Schutz in die Breite getragen. Auf dem Gelände der Fuchsfarm werden Wildwiesen und Bienenweiden angelegt, Insektenhotels und Nisthilfen gebaut. Ein Ökogarten zeigt, wie man auch ohne Spritzmittel und “chemische Keulen” arbeiten kann, was überdies insektenfreundlich ist.
Der Erfurter Fuchsfarm e.V. als Förderverein betreibt eine Bienenwerkstatt und hält acht Bienenvölker. In anschaulicher Weise werden die Bienenhaltung und zahlreiche Informationen dazu dargestellt. Regelmäßig finden Termine statt, an denen Interessierte detaillierter und auch praktisch an die Imkerei herangeführt werden. Besonders beliebt bei Kindern sind die öffentlichen Honigschleudertermine. Neben diesen ganz praktischen imkerlichen Dingen werden vielfältige Aktivitäten zum Insekten- und Bienenschutz bzw. zur Artenvielfalt entwickelt. Beispiele dafür sind die Betreuung einer Masterarbeit zur Behandlung der Honigbiene im Unterricht an Grundschulen, Bau und Anlage von Gründächern als Beitrag zum Umwelt- und Artenschutz (Umsetzung an Gebäuden der Fuchsfarm sowie Kurse dazu) oder die Öffentlichkeitsarbeit für Artenvielfalt, Bienen und Imkerei.
Ein weiteres Erfurter Projekt, in dem sich der Förderverein der Fuchsfarm gemeinsam mit der Lokalen Aktionsgruppe Urbanes Naturerleben (Lagune) in der Krämpfervorstadt und darüber hinaus vielen Stadtimkern für Vielfalt und die Imkerei in der Stadt engagiert, wird ebenfalls mit der Bienenplakette ausgezeichnet.

Was meinen Sie dazu?