Für mehr Achtsamkeit im Leben


Viele Dinge tun wir aus reiner Gewohnheit, ohne es zu hinterfragen – Alltagsroutinen bestimmen unseren Geist. Unangenehme Gefühle werden nicht selten ausgeblendet, weggeschoben, im hintersten Winkel unseres Gehirns vergraben, schließlich müssen wir funktionieren in einer Welt, die uns täglich mit neuen Reizen fordert und teilweise überfordert.

Nur selten fragen wir uns, was die Ursache der negativen Emotionen ist oder hören auf unsere innere Stimme, nehmen uns Zeit durchzuatmen. Achtsamkeit ist das genaue Gegenteil davon – die Besinnung auf das Sein, die tatsächlichen Sinneseindrücke.



Neugierig geworden? Zum vollständigen Beitrag geht es hier: https://swefuererfurt.de

Vorheriger ArtikelErfurterinnen und Erfurter gestalten die Verbraucherpolitik für Deutschland mit
Nächster ArtikelLange Nacht der Museen, Altstadtfrühling und Töpfermarkt verschoben