Gastvorlesung von Judith Frishman zur Frauenordination im Judentum

Judith Frishman

Über die Frauenordination im Judentum spricht Prof. Dr. Judith Frishman, Fellow am Research Centre “Dynamik ritueller Praktiken im Judentum in pluralistischer Perspektive von der Antike bis zur Gegenwart“ an der Universität Erfurt in einem öffentlichen Gastvortrag, zu dem das Max-Weber-Kolleg am 9. Dezember um 12.30 Uhr in seine Räume am Steinplatz 2 einlädt.

In vielen religiösen Kontexten stellt sich die Frage, wie Frauen in den Vollzug der Rituale, in die Liturgie, integriert werden und ob sie überhaupt das Recht haben, als spirituelle Leiterinnen vor den Gemeinden zu stehen und für religiöse Gemeinschaften zu sprechen. Diese Frage stellt sich auch im modernen Judentum. Im Jahr 1974 wurde die erste Frau als Rabbinerin ordiniert. Dieser Meilenstein innerhalb der Geschichte des Judentums fand am Hebrew Union College-Jewish Institute of Religion statt, der Rabbinerschule in den USA, die sich der Union of Reform Judaism verpflichtet fühlt. In der konservativen Bewegung wurde die erste Frau etwa zehn Jahre später, im Jahre 1985, ordiniert. Sara Hurwitz erhielt die Ordination im Jahre 2009 in einer privaten Zeremonie und wurde zu orthodoxen Rabbinerin geweiht. Seitdem haben auch orthodoxe Gemeinden im Judentum Frauen, die bei Yeshivat Maharat ihre Ausbildung abgeschlossen haben, als spirituelle Leiterinnen und Rabbinerinnen angestellt, eine Entwicklung, die jetzt aufgrund zahlreicher Proteste und Gegenbewegungen aber wieder beendet werden könnte.

Prof. Dr. Judith Frishman, emeritierte Professorin am Leiden University Centre for the Study of Religion (LUCSoR) wird in ihrem Vortrag die Frage der Frauenordination in den Kontext der verschiedenen Bewegungen innerhalb des Judentums stellen und vor allem die orthodoxe Bewegung in den Blick nehmen. Welche Entwicklungen und Argumentationslinien zu dieser Praxis gab und gibt es? Welche Bedeutung hat die Frauenordination für die Entwicklung der Liturgie und des Lebens in den verschiedenen Strömungen des modernen Judentums und im Judentum als Ganzem?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Beitrag Gastvorlesung von Judith Frishman zur Frauenordination im Judentum erschien zuerst auf WortMelder.

Quelle: https://aktuell.uni-erfurt.de/2019/12/02/gastvorlesung-von-judith-frishman-zur-frauenordination-im-judentum/