blank

Eine Woche nach dem Punktspiel beim SC Potsdam, trifft Schwarz-Weiß Erfurt erneut auf die Brandenburgerinnen. Diesmal geht es im DVV-Pokal in der MBS-Arena um den Einzug ins Viertelfinale.

„Wir wollen alles hineinwerfen, was wir können. Und wenn alles klappt, wir unseren Gegner in verschiedenen Spielsituationen überraschen können, dann soll am Spielende eine Überraschung stehen“, setzt Erfurts Coach auf die Karte des Möglichen. Dabei weiß er, dass seine Mannschaft wie in der Vorwoche bei der 1:3-Niederlage der klare Außenseiter ist. Hinzu kommt, dass sich in der Liste der verletzten und angeschlagenen Spielerinnen nicht zum Positiven verändert hat.

Deshalb schweben Konstantin Bitter verschiedene Varianten der Spielformation im Kopf herum. Welche er wählen wird, wusste er vor der Abfahrt in die Brandenburger Landeshauptstadt noch nicht. Aber feststeht, dass sich alle auflaufenden Spielerinnen voll reinhängen werden, um die Chance des Außenseiters zu nutzen und dem Finale in Mannheim einen Schritt näher zu kommen.

Spielbeginn ist 19 Uhr und die Partie kann bei „Sport1 extra“ im kommentierten Livestream mitverfolgt werden. StS, Foto: Sebastian Dühring

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelEpisode 04: "Klimawandel und Klimagerechtigkeit"
Nächster ArtikelErgebniskopie im Pokal – Schwarz-Weiß-Erfurt