„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Aufgrund zahlreicher Anfragen gründet die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Gesundheitsamt Erfurt eine neue Selbsthilfegruppe „Depression – Seelenfinsternis“.

Wer selbst von einer Depression betroffen ist, sich freud- und antriebslos fühlt und im Alltag unter einer negativen Stimmung leidet, ist herzlich willkommen, Teil der Selbsthilfegruppe zu werden. Hier findet ein Austausch von Erfahrungen, gegenseitige Unterstützung und die Erarbeitung von Strategien zur Bewältigung des Lebensalltags statt.

Alle Interessierten werden gebeten, sich an die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) im Gesundheitsamt zu wenden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelKultursommer: Stadt stellt Förderantrag an Kulturstiftung des Bundes
Nächster ArtikelVerkehrseinschränkungen im Stadtgebiet am 1. Mai