zwei Giraffen im Zoo mit ihrer Tierpflegerin

Nächste Woche heißt es, wie bereits angekündigt, Abschied nehmen von den Giraffenkühen Dhakija und Mayla. Mayla geht in den Serengeti Park Hodenhagen und Dhakija kommt nach Holland in den ZooParc Overloon.

Foto: Die Giraffen Mayla und Dhakija mit Tierpflegerin Susanne Meyer.
Foto: © Thüringer Zoopark Erfurt

Der Schritt wurde aus Tierschutzgründen nötig. Dhakija möchte viel Laufen.  Dafür ist die Erfurter Anlage zu klein. Im Winter fehlen ein großer Laufstall und eine überdachtes Vorgehege, das eisfrei ist. Das ist am derzeitigen Standort nicht machbar. Dhakija zeigt deshalb zunehmend  Verhaltensauffälligkeiten. Trotz der hervorragenden Arbeit und Pflege durch unsere beiden Haupt-Tierpflegerinnen für Giraffen, Frau Meyer und Frau Bohn, trotz der Fütterung mit viel Laub im Sommer wie Winter, der intensiven Beschäftigung der Tiere und dem medizinischen Tiertraining, reicht das für den Bewegungsdrang von Dhakija nicht aus.

Seit den 60iger Jahren werden im Zoopark Giraffen gehalten. Auch zukünftig sollen die grazilen Langhälse wieder hier anzutreffen sein. Eine neue Anlage wird am Fuß des Roten Berges projektiert. Diese soll einem Giraffenbullen, drei Kühen und deren Nachwuchs ausreichend Platz bieten und dem Zoopark eine artgerechte Haltung ermöglichen.

Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelJugendliche haben Spielplatz saniert
Nächster ArtikelSo spannend kann Museum sein: Deutsches Gartenbaumuseum öffnet mit einer Dauerausstellung