Großes Blumenbeet im Egapark blüht wieder

Die Sanierung des großen Blumenbeets im egapark Erfurt ist vorfristig abgeschlossen. „Ende April sollten die Arbeiten ursprünglich beendet sein. Deshalb war auch keine Bepflanzung vorgesehen. Der milde Winter hat uns in die Hände gespielt, so dass wir das 6.000 Quadratmeter umfassende Blumenbeet vorfristig wieder in voller Blütenpracht zeigen können“, sagt Matthias Olinski, Abteilungsleiter Parkentwicklung und -pflege im egapark.

Mehr als 73.000 Violen, Hornveilchen und Vergissmeinnicht wurden in den letzten Tagen gepflanzt. Davon sind 59.000 Violen und Hornveilchen außerplanmäßig auf vier Teilflächen gepflanzt. Darüber hinaus stecken mehr als 5.600 Tulpen, Hyazinthen und Narzissen im Boden des größten ornamentalen Blumenbeetes in Europa. Blaue, gelbe und rote Gestaltungselemente in der Mitte und vornehmlich Randbepflanzungen sorgen für ein ganz neues Erscheinungsbild des Areals, freut sich Matthias Olinski.

Der Hauptanteil der Arbeiten erfolgte in den Wintermonaten. Die Bodenstruktur wurde verbessert, um die Durchwurzelbarkeit und das Luftporenvolumen zu optimieren, verbunden mit einer Tiefenlockerung und dem Einarbeiten von Sand und mineralischen Zuschlagstoffen. In zwei Teilflächen mussten die oberen 40 cm (800 Kubikmeter) Boden sogar ausgetauscht werden. Auch die Beeteinfassung und die Bewässerungsanlage wurden komplett erneuert.

Was meinen Sie dazu?