Haushaltsbefragung gestartet: Post für 4000 Erfurter

Diese zufällige Auswahl stellt die Repräsentativität der Befragung sicher und gewährleistet, dass das breite Meinungsspektrum aller Erfurter in der Umfrage vertreten ist.
Die Wohnungs- und Haushaltserhebung umfasst viele Themenbereiche, welche das Leben in Erfurt betreffen. Es werden Fragen zum Image der Stadt Erfurt, die die Stärken und Schwächen der Stadt Erfurt aus der Bürgersicht beleuchten, gestellt. Zudem können die Bürgerinnen und Bürger Vorschläge einbringen, wie aus ihrer Sicht Erfurt noch attraktiver werden könnte.
Im Vordergrund steht der neu aufzustellende „Nahverkehrsplan“ des öffent- lichen Personennahverkehrs, zu welchen sich die Bürger äußern können. Als weiterer Schwerpunkt werden Fragen zur „gesundheitlichen Versorgung“ gestellt. Im Fokus steht auch die Beurteilung des „neuen Internetportals Erfurt.de“. Wichtig ist auch wie die Erfurter Bürger die Angebote der Stadt- werke Erfurt bewerten.
Alle Bürger, die in den nächsten Tagen die Unterlagen erhalten, werden gebeten, den Fragebogen gewissenhaft zu beantworten und im beiliegen- dem Kuvert bis zum angegebenen Termin an die Stadtverwaltung zurück- zusenden. Das Rückporto ist bereits bezahlt.
Für die Auswertung der Meinungen der Bürger nach räumlichen Gesichts- punkten wurden die Fragebögen mit der Nummer des entsprechenden Stadt- teils versehen. Die Befragung ist anonym und die gesetzlichen Regelungen des Thüringer Datenschutzgesetzes sowie des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten. Das heißt insbesondere, dass eine Zuordnung der zurückgesendeten Unterlagen zu Personen oder Adressen nicht möglich ist.
Ergebnisberichte vergangener Befragungen können unter www.erfurt.de/statistik eingesehen werden.