Heinz Stade: Iga, egapark, Buga

Erfurt kann auf eine blumenreiche Tradition bis ins Mittelalter zurückblicken, die mit der Blaufärbepflanze Waid begann, sich traditionsweise über nationale und internationale Gartenbauausstellungen fortsetzte und heute Erfurt umgangssprachlich mit dem Beinamen „Blumen- und Gartenstadt“ schmückt. Die Thüringer Landeshauptstadt hat den Zuschlag für die Bundesgartenschau 2021erhalten und dazu als Kernstück den egapark auserkoren.
Im kleinen Buch wird in Wort und Bild die grüne und blühende Geschichte der Stadt Erfurt dargestellt und ganz besonders der egapark, wie er sich heute den mehr als 450.000 jährlichen Besuchern auf dem traditionsreichen Geländer der einstigen Cyriaksburg zeigt. Der Autor Heinz Stade schließt seinen Bogen mit einem informativen Blühkalender zum Gärtnern und einem Veranstaltungskalender, der zu farbenfrohen Hallenschauen, Märkten und Festen in Erfurt und dem egapark einlädt.

Das Buch erschien in der inzwischen 39-bändigen Rhino Westentaschen-Bibliothek. Die „Kleinen Rhinos“ sind kleine, feine Geschenkbücher mit einem breiten Themenspektrum und vermitteln prägnante, kurzweilige und anschaulich bebilderte Informationen. Dazu gehören wichtige Ratgeber-Themen wie Gesundheit und Essen aber auch Themen mit unterhaltend-informativem Charakter und regionale Themen mit überregionaler Ausstrahlung.

Bestellen in der Erfurter Buchhandlung Peterknecht

Vorheriger ArtikelErfurt – gestern und heute
Nächster ArtikelConstanze Hilpert-Neumann: Das Augustinerkloster zu Erfurt und sein Augustinusfenster