Higtech-Schatzsuche im egapark

11° 00,5678‘ – 50° 57,9957‘ – unter diesen Koordinaten gibt es etwas Besonderes zu sehen. Sie stehen für den GPS-Referenzpunkt der gestern am Buchenwaldblick im egapark von Infrastrukturministerin Birgit Keller eingeweiht wurde. Der Referenzpunkt, der vom Landesamt für Geodäsie und Vermessung gesetzt wurde, dient dazu, die Genauigkeit des Handys, Tablets oder GPS-Gerätes zu prüfen und es auch neu zu justieren.
Den Gartenpark kann man bei dieser Gelegenheit gleich mit erkunden. Das werden am 21. Mai ca. 3200 Geocacher tun, die sich für die Veranstaltung im egapark bereits angemeldet haben, wie die Organisatoren gestern informierten.
Geocaching hat eine steigende Anhängerschar und funktioniert nach einfachen Regeln: Es gibt Leute, die verstecken irgendwo Dosen voller kleiner netter Dinge sowie ein Notizbüchlein, das Logbuch, und veröffentlichen das Versteck in Form von Koordinaten im Internet. Andere lesen dies, merken sich die Koordinaten und nutzen ihr GPS-Gerät oder Handy, um diese Schätze zu finden. Dann wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose ausgetauscht, der Besuch geloggt und die Dose wieder an derselben Stelle versteckt – für den Nächsten …
Morgen geht es dann für die Teilnehmer auf eine Rallye durch den egapark, dort wurden „Schätze“ versteckt, die per GPS zu finden sind. Schauplätze sind außerdem die Hallen 2 und 3, sowie die Hallenstraße, als auch ein Teil der großen Wiese. Verschiedene Vorträge und Workshops rund um das Thema „Geocaching“ sind für Neulinge und erfahrene Abenteurer informativ. Neben einem Film und Quiz gibt es einen tollen Bastelbereich für den Geocachernachwuchs.
Highlights des Geocaching-Event
BUND – Zusammenarbeit zwischen dem BUND und den Geocachern
Forst – Verhalten im Wald und sicherer Umgang mit der Natur
Johanniter – Erste Hilfe Workshop
Geocaching-Reviewer (Vorträge und Workshops von Geocachern für Geocacher)
Film „GcTransAlps – Ain´t No Mountain High Enough“
Wie legt man einen Geocache an?
Multimediale Präsentation über die Abenteuerreise „Sörmlandsleben“
Lockpicking-Workshop
Workshop „Outdoor Bekleidung richtig pflegen“
Workshop „Taschen-CITO basteln“
Diese Veranstaltung ist die erste ihrer Art in Thüringen und natürlich sind auch alle Interessenten willkommen, die noch nicht zur großen Szene der Geocacher gehören.