Hitze in der Erfurter Oststadt

Delegation aus Lowetsch besucht Partnerstadt Erfurt. Kultur und Buga 2021 sind die Themen.



Die am Wochenende kommende Wärme- und Hitzeperiode nutzen die Verbundpartner im BMBF-Forschungsprojekt „HeatResilientCity“ TU Dresden, Fachbereich Meteorologie und das Umwelt- und Naturschutzamt der Landeshauptstadt Erfurt, um an drei Tagen die Wärme- oder Hitzebelastung von den Morgen- bis zu den Abendstunden zu messen. Von Freitag bis Sonntag Tagen werden die Forscher mit einem Messrucksack eine fixe Route regelmäßig durchlaufen, um so die notwendigen Daten (Sonnenstrahlung, Wärmestrahlung, Temperatur, Wind, Luftfeuchte) zu erhalten.

Drei Tage mobile Messungen im Rahmen des Forschungsprojekts „HeatResilientCity“



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de