„Ihre Lieder treffen meine Sehnsucht“: Letzte Führungen und Liederprogramm in der Sonderausstellung über Marlene Dietrich

Mehrere Ausstellungstafeln



Die Sonderausstellung „Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis“ im Erinnerungsort Topf & Söhne zeigt eine weitgehend unbekannte Seite des Weltstars. In dieser Woche finden die letzten öffentlichen Führungen durch diese Ausstellung statt.

Foto: Ausstellung „Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis.“
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Führung am Donnerstag, dem 9. Januar, beginnt um 14:30 Uhr. Anschließend folgt um 15:30 Uhr ein Liederprogramm, das Gabriele Trillhaase zusammen mit ihrer Tochter Linda Trillhaase am Akkordeon gestaltet. Die Erfurterin hat Marlene Dietrich in der Aufbruchszeit des Sommers 1989 für sich entdeckt. Bis heute gilt für sie: „Ihre Lieder treffen meine Sehnsucht.“ Darüber möchte sie mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Am Samstag, dem 11. Januar, wird um 15:30 Uhr eine weitere öffentliche Führung durch die Sonderausstellung, die noch bis 12. Januar besucht werden kann, angeboten.

In der Ausstellung belegen Dokumente, Fotografien und unbekannte Filmsequenzen Dietrichs entschiedene Haltung gegenüber den Nationalsozialisten. Sie ließ sich auf keine Zusammenarbeit mit ihnen ein, stattdessen unterstützte sie deutsche Emigranten in den USA und nach Kriegsbeginn die amerikanischen Truppen. Dies wurde ihr noch 1960 bei ihrer Deutschland-Tournee öffentlich vorgeworfen.

Ausstellung, Führungen und die musikalische Darbietung können kostenfrei besucht werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de